Opel-Firmenlauf Rüsselsheim 2019 (25.06.2019)

Auch heute gibt es wieder einiges an “Namedropping”. Wer bei den ganzen Namen nicht durcheinander kommen mag, sollte sich HIER noch einmal die Gesichter zu all den Namen von Team “…läuft!!!” aufrufen.

35 Grad im Schatten, gefühlte 50 Grad in der Sonne, wolkenloser Himmel. Perfekte Bedingungen für den Strandurlaub. Oder für eine Kreuzfahrt.

…Oder für eine Straßenlaufveranstaltung zwischen Betonbauten und Stahlträgern, direkt durch eine Automobilfabrik: Herzlich willkommen zum Opel Firmenlauf 2019!

Aber hey, ist ja nicht so das Wetterbericht und hinzugezogene Experten dringend von der Teilnahme abgeraten hätten… Ok, doch, aber das hält Team …läuft nicht auf!

Unser Viererteam setzte sich in diesem Jahr aus Mehdi, Brahim, Michaela und mir zusammen. Dazu waren noch einmal doppelt so viele Familienmitglieder zur Unterstützung anwesend. Und natürlich um Wasserflaschen parat zu halten, damit wir auch ja den Tag überstehen konnten.

Denn auch wenn der Veranstalter auf der 5,8 km langen Strecke unterwegs eine Wasserstation und eine „Dusche“ installiert hatte, war das Ganze ob der Wetterbedingungen in diesem Jahr ein anstrengendes Unterfangen, welches ordentlich an die Substanz gehen sollte.

Michaela, die als erste den Sommerdamm erreichte um die Startunterlagen abzuholen, empfing uns mit strahlendem Gesicht und voller Motivation. Die Frau hatte sich offensichtlich was vorgenommen, während Mehdi und meine Wenigkeit stattdessen darüber philosophierten ob wir uns bei diesem Wetter unterwegs ein Eis oder doch ganz klassisch einen Döner und Cola auf halber Strecke gönnen sollten.

Es wurde also viel gescherzt und gelacht (ich meinte das mit der Pause eigentlich ernst, aber offensichtlich stand ich damit alleine da. Also sagen wir einfach es war ein Scherz…) aber kurz vor dem Startschuss standen wir dann doch alle motiviert an der Startlinie.

Was folgte war die erwartete Erfahrung: Sehr heiß, sehr trocken, sehr langsam und sehr anstrengend. Aber auch sehr, sehr spaßig!

Michaela war uns direkt nach der ersten Kurve entflogen und auch die Jungs verlor ich recht schnell aus dem Blick. Somit bewältigte ich die Strecke recht einsam und hangelte mich von KM zu KM.

Beim Einlauf ins Stadion wurde ich dann aber von den strahlenden Gesichtern unseres Anhangs begrüßt, die mich beklatschten und anfeuerten. Das setzte die letzten Energiereserven frei um ins Ziel zu stolpern.

Als alle Team-Mitglieder schließlich da waren, wohlbehalten und aufgefrischt an Rasensprengern und Getränkeständen, verabschiedeten wir uns gut gelaunt und traten den Heimweg an. Nicht aber, ohne uns für die nächsten Veranstaltungen zu verabreden.

PS: danke für die Idee mit den schwarzen Shirts bei dem Wetter, Jungs. Geile Idee!


IMG-20190625-WA0045.jpg


Ergebnisse:

Michaela: 25:00 Min

Simon: 33:04 Min

Brahim: 40:56 Min

Mehdi: 43:10 Min


…läuft!!!: 2:22:10 h



Die kompletten Ergebnisse gibt es HIER

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s